Vanderlande und AWL entwickeln gemeinsam einen Kleinteile-Kommissionierroboter

Vanderlande hat auf der Parcel & Post Expo 2022 am 18. Oktober in Frankfurt seine neue Roboter-Kommissionierlösung Auto Induct vorgestellt. Auto Induct wurde in Zusammenarbeit mit dem Maschinenbauer und Robotikexperten AWL entwickelt und ermöglicht die robotergestützte Entnahme von Kleinteilen aus einem Massenstrom von Paketen.

Die Partnerschaft verbindet das einzigartige Wissen von Vanderlande über Systeme und Prozesse der Paketabfertigung mit dem branchenführenden Robotik-Know-how von AWL. Auto Induct hilft Spediteuren, Zustellern und Paketdienstleistern dabei, das steigende Volumen an kleinen Paketen und den Mangel an Arbeitskräften zu bewältigen. Außerdem können sie damit die Flexibilität und Skalierbarkeit ihrer Betriebsabläufe erhöhen und gleichzeitig die Kapazität steigern.

Die intelligente Lösung ist so konzipiert, dass sie Artikel mit einem Gewicht zwischen 20 g und 5 kg aufnimmt und zur weiteren Sortierung auf ein Band legt – was als „Vereinzelungsprozess“ bezeichnet wird. Auto Induct ist für Paketdienstleister konfiguriert, die eine spezielle Linie für Kleinsendungen haben. Die Testergebnisse zeigen, dass der Roboter bis zu 1.500 Artikel pro Stunde aufnehmen kann.

Auto Induct stellt sicher, dass jedes Paket den Vereinzelungs- und Sortierprozess auf effektivste und genaueste Weise durchläuft. Seine einzigartigen Funktionen wurden in einer kontrollierten Umgebung erprobt und werden derzeit in Zusammenarbeit mit einem führenden globalen Paketdienstleister in einer Betriebsanlage getestet.

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit AWL bei dieser innovativen neuen Lösung“, so Mike Christman, Executive Vice-President Parcel Solutions von Vanderlande. „Wir ergänzen uns nicht nur in Bezug auf unser Fachwissen und technisches Know-how, sondern teilen auch eine offene und ehrliche Arbeitskultur. Das hilft uns, die Herausforderungen und die Komplexität dieses spannenden Projekts zu bewältigen.“

„Auto Induct ist die erste Roboterlösung beider Unternehmen, die speziell für den Paketsektor entwickelt wurde“, fügt Arjen Vos, Director Strategy & Development von AWL, hinzu. „Die Entwicklungs- und Testergebnisse sind positiv, und unsere harte Arbeit ebnet den Weg für eine Markteinführung in der zweiten Jahreshälfte 2023.“

Diese Blogs werden Ihnen auch gefallen:.

Maschinen in Bewegung …

Vanderlande und AWL entwickeln gemeinsam einen Kleinteile-Kommissionierroboter

Besuchen Sie AWL auf der EuroBLECH 2022 in Hannover

AWL begrüßt globale Kunden erstmals gemeinsam in der neuen Zentrale

AWL-Techniek Holding B.V.